Angebot Preis ab

Straßen, die einen Umweg wert sind

Ein Teil des Campingerlebnisses besteht darin, von einem Campingplatz zum nächsten und von einem Touristenziel zum anderen zu fahren. Bestimmte Straßen sind so schön, dass sie für sich selbst als Sehenswürdigkeit eingestuft wurden. Nachfolgend geben wir Ihnen Tipps zu einigen dieser Strecken, die unvergessliche Autofahrten und fantastische Ausblicke bieten. Wie sang Willie Nelson einst so schön: ”I just can’t wait to get on the road again.”

Wildmarksstraße, Jämtland und Lappland
1. Wildmarksstraße, Jämtland und Lappland

Falls Sie dem Großstadttrubel entflohen sind, um mal keine Leute zu sehen und dem Verkehr aus dem Weg zu gehen, oder falls Sie sich gerade in Jämtland befinden und hinterm Steuer einem Wildmarkabenteuer nachjagen, gibt es eigentlich nur eins, das zu tun ist. Fahren Sie nach Strömsund und dann mit dem Auto auf dem Vildmarksvägen in Richtung Vilhelmina. Machen Sie Halt und staunen Sie über die Wunder der Natur und die samische Kultur, der Sie unterwegs begegnen. Für Abenteuerlustige gibt es jede Menge kleinere Straßen und Wanderwege, falls man einen Abstecher machen möchte, um unerwartete Naturerlebnisse zu genießen oder wilden Tieren zu begegnen. Die Strecke führt nämlich durch eines der Gebiete Schwedens mit der höchsten Bärendichte.

Klarälvsbanan, Värmland

Photo: Per Eriksson

2. Klarälvsbanan, Värmland

Im tiefsten Värmland befindet sich der schönste Radweg des Landes. Klarälvsbanan ist ein neunzig Kilometer langes Naturerlebnis auf autofreiem Asphalt, das sich direkt durch die värmländische Natur schlängelt – von Karlstad im Süden bis Hagfors im Norden. Die malerische Strecke ist ein stillgelegter ehemaliger Bahnwall, von dem die Gleise entfernt wurden. Unterwegs kommen Sie auf Ihrer Radtour nacheinander durch die Ortschaften Forshaga, Deje, Ransäter, Munkfors, Hagfors und Uddeholm. Die Strecke verläuft auch entlang dem Fluss Klarälven, dessen glitzerndes Nass schon so manchen badefreudigen Radfahrer wieder munter gemacht hat.

Küstenstraße, Bohuslän

Photo: Henrik Trygg

3. Küstenstraße, Bohuslän

Falls Sie sich in Bohuslän befinden und auf der ausgezeichneten, aber doch etwas langweilig anmutenden Autobahn E6 nach Süden fahren, nutzen Sie die Gelegenheit, alle Autoinsassen in gute Laune zu versetzen, indem Sie in Höhe Tanumshede abfahren. Hier schlängeln sich schmale Straßen durch die Felsen Bohusläns und an prächtigen Ackerflächen und erfindungsreichen Dorfläden vorbei. Die hübsche Küstenstraße beginnt in Tanumshede und führt dann ganz gemächlich durch die Orte Grebbestad, Fjällbacka – das durch die Krimiautorin Camilla Läckberg bekannt ist – und Hunnebostrand. Die roten Bootshäuser und der herrliche Dialekt der Bewohner Bohusläns verführen unterwegs gerne dazu, eine kürzere oder längere Pause einzulegen. Und wenn es „nur” ein Besuch der Felszeichnungen in Tanumshede ist oder um bei Pipers Huset in Hamburgsund hausgemachtes Eis zu schlecken.

Straße der drei Seen, Bergslagen
4. Straße der drei Seen, Bergslagen

Wenn es um tolle Motorradrouten geht, entscheiden sich viele für die Strecke Tre Sjöars Väg in der Region Bergslagen. Die „Straße der drei Seen” führt die Reichsstraße 244 entlang durch das Herz Bergslagens und beginnt oder endet am Rastplatz Bergslagsporten oder in Fanthyttan an Reichsstraße 50. Fahren Sie mit dem Motorrad an den Seen Norasjön, Fåsjön und Usken entlang. Hier gibt es die Geschichte des Eisenerzbergbaus mit Bergmannshöfen, Gruben, Eisenhütten und Schmieden zu entdecken. Ein guter Abschluss der Tour ist Nora, Heimatstadt der Krimiautorin Maria Lang mit dem obligatorischen Nora-Eis. Wie wär’s, wenn Sie den Marktplatz besuchen und sich das dortige Denkmal von Maria Lang anschauen?

Südabschnitt der Högakustenstraße, Västernorrland
5. Südabschnitt der Högakustenstraße, Västernorrland

20 Kilometer nördlich von Härnösand türmt sich an der E4 die Högakustenbrücke wie Kirchturmspitzen am Horizont auf und wird dann immer größer, je näher man kommt. Mit 182 m hohen Pylonen und einer beeindruckenden Fallhöhe beginnt das Fahrerlebnis eigentlich schon hier. Um die Brücke in all ihrer Pracht zu erleben, fahren Sie hinter der Brücke von der E4 ab und dann in Richtung Wasser und kleiner Ortschaften wie Mannaminne, Rotsidan und Nordingrå. Hier hat sich vor langer Zeit das Inlandeis entlanggeschoben und eine wie aus Stein gehauene Landschaft mit Geröllfeldern, hohen Bergen und tiefen Tälern hinterlassen, wo es ebenso viele kleine Ortschaften wie Seen gibt. Machen Sie an einem Bergkamm Halt und genießen Sie die Aussicht oder klopfen Sie an irgendeine Tür und bitten Sie um eine Tasse Kaffee.

Jetzt buchen
Book now
Auf der Karte suchen
 Central Northern South East South East Southern Upper Northern West Northern Central Eastern Central
Anzeige
Besuchen Sie uns auf Facebook
Anzeigen
Einem Freund mitteilen
Logga in